Makro-Einstellungen für MS Office

Kurzanleitung für die Aktivierung von Makros für MS Office Produkte zum Ausführen von VBA-Inhalten

Worum geht es bei den Sicherheitseinstellungen zu Makros/VBA-Inhalten?

Microsoft Office Dateien aus Excel, Word, PowerPoint und Acccess können neben ihren gewöhnlichen Inhalten wie Texten, Tabellen, Diagrammen, Präsentationsfolien u.v.a.m. auch eigens programmierte Inhalte enthalten. Solche programmierte Inhalte werden von Entwicklern erstellt, um Funktionen hinzuzufügen, die Microsoft Office von Haus aus nicht anbietet. Auf diese Weise lassen sich sehr individuelle und sehr komplexe Anforderungen umsetzen. Solche Funktionen werden Makros oder VBA-Inhalte genannt.

Grundsätzlich lassen sich mit Makros aber auch Eingriffe in das Betriebssystem vornehmen und in der Vergangenheit haben Cyberkriminelle diesen Umstand ausgenutzt. Zu diesem Zweck haben sie Office-Dateien mit schadhaften VBA-Inhalten im Internet unter Vorwänden angeboten oder per Spam-Mails verschickt. Ein Öffnen des Dokumentes reicht in solchen Fällen häufig aus, um den Schadcode auszuführen und das Endgerät zu infizieren.

Aus diesem Grunde hat Microsoft die Sicherheitseinstellungen für die Office-Produkte angepasst, so dass sich die automatische Ausführung von VBA-Inhalten beim Öffnen von Office-Dokumenten unterbinden lässt. Werden diese VBA-Inhalte aber kategorisch unterbunden, lassen sich auch die vielen sinnvollen und ungefährlichen Makros, wie sie auch in unseren Produkten enthalten sind, nicht mehr ausführen. Daher müssen Sie mit den folgenden Einstellungen sicherstellen, dass Makros beim Öffnen zwar nicht automatisch ausgeführt werden, aber für vertrauenswürdige Dateien freigegeben werden können. Je nach IT-Sicherheitsrichtlinie Ihres Unternehmens ist es möglich, dass Sie sich mit diesem Anliegen an Ihren zuständigen IT-Beauftragten wenden müssen, da Sie die Einstellung möglicherweise nicht selbstständig ändern dürfen oder können.

Die Bilder in den folgenden Anleitungen sind in Excel entstanden. Sie können die Einstellung aber auf dieselbe Art und Weise in Word, PowerPoint oder Access vornehmen – lediglich die Farbgebung weicht von dem ‚Excel-Grün‘ ab.

Wählen Sie die Anleitung für Ihre Office-Installation:
Office 2013 | Office 2010 | Office 2007 | Office 2003

Einstellungen für Office 2013

Starten Sie die gewünschte Anwendung (Excel, Word, PowerPoint oder Access), wechseln mit einem Klick auf DATEI in den sogenannten Backstage-Bereich und öffnen dort die Optionen.

Makro Optionen Office 2013

In den Optionen wechseln Sie zunächst zum Bereich Trust Center und drücken dort die Schaltfläche Einstellungen für das Trust Center....

Trust Center Office 2013

Im nun geöffneten Trust-Center wechseln Sie bitte in den Bereich Makroeinstellungen und selektieren dort die Option Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren und bestätigen mit OK. Diese Einstellung sorgt dafür, dass Makros nicht automatisch beim Öffnen gestartet werden, aber für jede Datei explizit zugelassen werden können.

Makros aktvieren Office 2013

Wenn Sie nun eines unserer Tools öffnen, das VBA-Inhalte enthält, müssen Sie diese Inhalte dementsprechend zunächst aktivieren. Wenn Sie die Datei öffnen, erscheint unter bestimmten, seltenen Umständen zunächst eine Sicherheitswarnung („Von Microsoft wurde ein potenzielles Sicherheitsrisiko identifiziert“) in Form eines Dialoges, die Sie mit einem Klick auf Makros aktivieren schließen und Makros in erster Instanz erlauben. Diese Sicherheitswarnung tritt im Gegensatz zu der gleich folgenden nicht immer auf.

Anschließend wird die Datei geöffnet, allerdings noch ohne aktivierte Makros. Unter dem Menü und den Werkzeugleisten wird ein gelbes Band eingeblendet, auf dem darauf hingewiesen wird, dass Makros deaktiviert wurden. Direkt daneben finden Sie die Schaltfläche Inhalt aktivieren, mit der Sie die Ausführung von Makros starten. Tun Sie dies unter keinen Umständen bei Dateien, die aus nicht vertrauenswürdigen Quellen stammen.

Excel Inhalt aktivieren

Office merkt sich, dass Sie diese Datei als vertrauenswürdig eingestuft haben. Sollten Sie die Datei jedoch umbenennen oder in einen anderen Ordner verschieben, müssen Sie der Ausführung von Makros erneut zustimmen.

Nähere Informationen zum Aktivieren oder Deaktivieren von Makros in Office-Dokumenten unter Office 2010 und 2013 erhalten Sie auch direkt von Microsoft unter: https://support.office.com/de-ch/article/Aktivieren-oder-Deaktivieren-von-Makros-in-Office-Dateien-12b036fd-d140-4e74-b45e-16fed1a7e5c6

Einstellungen für Office 2010

Starten Sie die gewünschte Anwendung (Excel, Word, PowerPoint oder Access), wechseln Sie über einen Klick auf Datei zum sogenannten Backstage-Bereich und öffnen dort die Optionen.

Makro 2010 Optionen

In den Optionen wechseln Sie zunächst zum Bereich Sicherheitscenter und drücken dort die Schaltfläche Einstellungen für das Sicherheitscenter....

Makro 2010 SicherheitsCenter

Im nun geöffneten Sicherheitscenter wechseln Sie bitte in den Bereich Einstellungen für Makros und selektieren dort die Option Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren und bestätigen mit OK. Diese Einstellung sorgt dafür, dass Makros nicht automatisch beim Öffnen gestartet werden, aber für jede Datei explizit zugelassen werden können.

Makro 2010 aktivieren

Wenn Sie nun eines unserer Tools öffnen, das VBA-Inhalte enthält, müssen Sie diese Inhalte dementsprechend zunächst aktivieren. Wenn Sie die Datei öffnen, erscheint unter bestimmten, seltenen Umständen zunächst eine Sicherheitswarnung („Von Microsoft wurde ein potenzielles Sicherheitsrisiko identifiziert“) in Form eines Dialoges, die Sie mit einem Klick auf Makros aktivieren schließen und Makros in erster Instanz erlauben. Diese Sicherheitswarnung tritt im Gegensatz zu der gleich folgenden nicht immer auf.

Anschließend wird die Datei geöffnet, allerdings noch ohne aktivierte Makros. Unter dem Menü und den Werkzeugleisten wird ein gelbes Band eingeblendet, auf dem darauf hingewiesen wird, dass Makros deaktiviert wurden. Direkt daneben finden Sie die Schaltfläche Inhalt aktivieren, mit der Sie die Ausführung von Makros starten. Tun Sie dies unter keinen Umständen bei Dateien, die aus nicht vertrauenswürdigen Quellen stammen.

Excel Inhalt aktivieren

Office merkt sich, dass Sie diese Datei als vertrauenswürdig eingestuft haben. Sollten Sie die Datei jedoch umbenennen oder in einen anderen Ordner verschieben, müssen Sie der Ausführung von Makros erneut zustimmen.

Nähere Informationen zum Aktivieren oder Deaktivieren von Makros in Office-Dokumenten unter Office 2010 und 2013 erhalten Sie auch direkt von Microsoft unter: https://support.office.com/de-ch/article/Aktivieren-oder-Deaktivieren-von-Makros-in-Office-Dateien-12b036fd-d140-4e74-b45e-16fed1a7e5c6

Einstellungen für Office 2007

Starten Sie die gewünschte Anwendung (Excel, Word, PowerPoint oder Access), öffnen über einen Klick auf die kreisrunde Office-Schaltfläche das Menü und öffnen dort die Optionen (je nach Anwendung Excel-, Word-, PowerPoint oder Access-Optionen benannt).

Office 2007 Optionen

In den Optionen wechseln Sie zunächst zum Bereich Vertrauensstellungscenter und drücken dort die Schaltfläche Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter....

Office Vertrauenscenter

Im nun geöffneten Vertrauensstellungscenter wechseln Sie bitte in den Bereich Einstellungen für Makros und selektieren dort die Option Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren und bestätigen mit OK. Diese Einstellung sorgt dafür, dass Makros nicht automatisch beim Öffnen gestartet werden, aber für jede Datei explizit zugelassen werden können.

Alle Makros aktivieren

Wenn Sie nun eines unserer Tools öffnen, das VBA-Inhalte enthält, müssen Sie diese Inhalte dementsprechend zunächst aktivieren. Wenn Sie die Datei öffnen, erscheint unter bestimmten, seltenen Umständen zunächst eine Sicherheitswarnung („Von Microsoft wurde ein potenzielles Sicherheitsrisiko identifiziert“) in Form eines Dialoges, die Sie mit einem Klick auf Makros aktivieren schließen und Makros in erster Instanz erlauben. Diese Sicherheitswarnung tritt im Gegensatz zu der gleich folgenden nicht immer auf.

Anschließend wird die Datei geöffnet, allerdings noch ohne aktivierte Makros. Unter dem Menü und den Werkzeugleisten wird ein Band eingeblendet, auf dem darauf hingewiesen wird, dass aktive Inhalte (gemeint sind Makros) deaktiviert wurden. Direkt daneben finden Sie die Schaltfläche Optionen, in denen Sie die Ausführung von Makros für die geöffnete Datei erlauben können.

Excel Inhalt aktivieren

Dazu selektieren Sie unter der Überschrift Makro die Option Diesen Inhalt aktivieren und bestätigen mit OK. In einigen Dokumenten, die Hyperlinks enthalten, können Sie auch gleichzeitig diese Hyperlinks aktivieren. Tun Sie beides unter keinen Umständen bei Dateien, die aus nicht vertrauenswürdigen Quellen stammen.

Excel Inhalt aktivieren

Nähere Informationen zum Aktivieren oder Deaktivieren von Makros in Office-Dokumenten unter Office 2007 erhalten Sie auch direkt von Microsoft unter: https://support.office.com/de-at/article/Aktivieren-oder-Deaktivieren-von-Makros-in-Office-Dokumenten-7b4fdd2e-174f-47e2-9611-9efe4f860b12

Einstellungen für Office 2003

Starten Sie PowerPoint, Excel oder Access. Schalten Sie vor dem Öffnen der Datei mit dem Makro die Sicherheitsstufe unter Extras - Makro - Sicherheit auf mittel.

Extras Makro Sicherheit

 

Sicherheitsstufe Makro Office 2003

Beim Start der Office-Datei erscheint nun das Fenster Sicherheitswarnung. Klicken Sie auf Makros aktivieren, um dem entsprechenden Programm (PowerPoint, Excel, Access etc.) die Erlaubnis zu geben, das gewünschte Makro auszuführen.

Sicherheitswarnung Office 2003

stallwanger.net-Makros stellen kein Sicherheitsrisiko dar!
Bei anderen Makros bitte gesondert nachfragen oder Ihren IT-Beauftragten/Administrator konsultieren, wenn Sie sich unsicher sind.

Kontakt