Professionelle MS Access-Programmierung

Unsere Expertise für Access-Programmierung im Überblick

Es gibt verschiedene Gründe, Access-Datenbanken in Unternehmen oder Abteilungen einzusetzen. Wir unterscheiden mehrere Stufen:

Szenario I: Digitalisierung

Sie möchten Ihre Daten und Unternehmensprozesse digitalisieren.

Im klassischen Fall möchten Sie Ihre Daten und Berichte automatisiert in Access verwalten und redundante Daten vermeiden. Vielleicht sollen noch zwei oder mehr Anwender das Programm gleichzeitig bedienen können. Dann ist Access ein guter Einstieg. Mit einem geringen Budget lassen sich in Access umfangreiche Anwendungen mit größeren Datenmengen realisieren.

Sie haben eine große Excel-Anwendung bzw. -Vorlage oder sogar eine andere Anwendung (zum Beispiel Lotus-Notes, Webanwendung) im Einsatz und möchten diese in eine MS Access-Datenbank überführen? Dann können wir Sie unterstützen und mit Ihnen gemeinsam eine Access-Anwendung entwerfen.

Sie steigen auf das Betriebssystem Windows um und wollen MS Office 365/2019 nutzen? Dann helfen wir Ihnen, Ihre bisherigen Programme, beispielsweise aus LibreOffice oder MS Office für Mac, umzuschreiben.

Szenario II: Refactoring und Beratung

In Ihrem Unternehmen existiert bereits eine Access-Datenbank. Diese ist wahrscheinlich historisch gewachsen, mehrere Entwickler und Programmierer haben an dieser Datenbank unterschiedliche Programmierstile einfließen lassen und die Leistung und die Wartbarkeit Ihrer Access-Datenbank nimmt stetig ab.

Dann helfen Ihnen unsere Experten weiter.

Gemeinsam finden wir Antworten auf folgende Fragen:

Szenario III: Access-Programmierung und Betreuung

Sie möchten nur Teile der Access-Anwendung neu programmieren lassen, weil Sie womöglich die Access-Berichte lieber in Word, Excel oder PowerPoint ausgegeben wollen? Dann können wir Ihnen verschiedene Verfahren und Prozesse zur Verfügung stellen. Wir haben hierzu viele VBA-Codes entwickelt, um das Rad nicht immer neu erfinden zu müssen.

Access und VBA sind gute Management-Werkzeuge, um Daten zu speichern und Berichte zu erstellen. Sollten aber mehrere Anwender gleichzeitig Berichte lesen können, so ist eine Kombination aus Access und MS Power BI ebenfalls zielführend. Hier kann Power BI punkten, da mehrere Benutzer und Rollen-Rechte vergeben werden können. Die Access-Datenbank wird dann nicht zu stark belastet.

Sie möchten Ihre Datenbank aus unterschiedlichen Datenquellen befüllen lassen, z.B. aus diversen Excel-, CSV- oder XML-Dateien? Dann nutzen Sie unsere ETL-Erfahrungen. Wir harmonisieren Ihre Daten und entlasten Ihre Systeme.

Bei historisch gewachsenen Datenbanken kann es auch vorkommen, dass bestimmte OCX-Module und Bibliotheken nicht mehr unterstützt werden, oder dass die VBA-Codes und SQL-Abfragen „in die Jahre gekommen sind“. Auch bei Release-Wechsel von MS Office sind einige Hürden zu beachten und schnell kommt man als Programmierer nicht mehr weiter.

Nutzen Sie unsere Erfahrungen bei der Betreuung und Programmierung von Access-Datenbanken. Wir zeigen Ihnen, welche Module notwendig sind und helfen Ihnen bei der Optimierung.

Wir programmieren nicht nur in VBA für Access, sondern erstellen professionelle SQL-Skripte für Access und MS SQL-Server und für heterogene Systeme wie für ORACLE und MySQL-Datenbanken in Kombination mit Access.

Grenzen von Access

In Access kann man sehr viele Anwendungen programmieren, die mit Stamm- und Bewegungsdaten arbeiten. Durch die interne Programmiersprache VBA und SQL lassen sich für fast alle Bereiche professionelle Programme erstellen. Durch eingebundene Bibliotheken lassen sich z.B. direkt Excel, Outlook, MS Projekt, Adobe PDF oder Grafik-Programme einbetten und ansprechen, wie Sie es bei unseren Excel-Addins von Maps4Office sehen können.

Doch auch für Access gibt es Grenzen. Richtig Multi-User-fähig sind Access-Anwendungen nicht. Die Anzahl der Anwender sollte nicht mehr als 20 User gleichzeitig sein. Auch mit Updates und Versionierungen gibt es verschiedene Hürden.

Kontaktieren Sie uns!