Bundestagswahl 2017 Deutschlandkarte

Bundestagswahl 2017 Deutschlandkarte

Die Bundestagswahl 2017 ist die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag und wird voraussichtlich am 17. oder 24. September 2017 stattfinden. Der Wahltag wird vom Bundespräsidenten festgelegt.

Das Bundesgebiet ist derzeit in 299 Wahlkreise eingeteilt. Diese sind nicht zu wechseln mit einer Deutschlandkarte mit Landkreisen oder NUTS-Gebieten.

Die Einteilung des Wahlgebietes in Wahlkreise für die Bundestagswahl 2017 zum 19. Deutschen Bundestag ist seit dem 3. Mai 2016 (BGBl. I S. 1062) beschrieben. Die Neuen Wahlkreisgebiete sind  seit dem 10. Mai 2016 in Kraft getreten. Maßgeblich hierfür ist die Anzahl der deutschen Bevölkerung unabhängig vom Alter. Bei der Einteilung sollen die Grenzen der Gemeinden, Kreise und kreisfreien Städte nach Möglichkeit eingehalten werden.

Für die Bundestagswahl 2017 sind 32 Wahlkreise aufgrund der Bevölkerungsentwicklung in den Ländern beziehungsweise in den Wahlkreisen angepasst. Bei zwei Wahlkreisen wurden geringfügige Anpassungen der Wahlkreisgrenzen infolge vorausgegangener kommunaler Gebietsänderungen vorgenommen.

 

Umgerechnete Ergebnisse von 2013 auf einer 2017 Deutschlandkarte

Um für die Bundestagswahl 2017 Vergleichsergebnisse darstellen zu können, wurden die Wahlkreisergebnisse der Bundestagswahl 2013 auf die für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag gültige Wahlkreiseinteilung umgerechnet.

Übersicht: Ungültige Stimmen – Deutschlandkarte

bundestagswahlen-2017-vergleich-2013-ungueltige-stimmen-deutschlandkarte

Bundestagswahl Deutschlandkarte – 2013 „Ungültige Stimmen“

 

bundestagswahlen-2017-vergleich-2013-cdu-csu-deutschlandkarte

CDU, CSU Deutschlandkarte nach Wahlkreisen 2013

 

bundestagswahlen-2017-vergleich-2013-spd-fdp-deutschlandkarte

SPD, FDP Deutschlandkarte nach Wahlkreisen und Ergebnissen von 2013

 

bundestagswahlen-2017-vergleich-2013-dielinke-piraten-partei-deutschlandkarte

Deutschlandkarte – „Die Linke“ und Piratenpartei – Ergebnisse aus 2013

 

bundestagswahlen-2017-vergleich-2013-afd-npd-deutschlandkarte

AFD und NPD Deutschland Wahlkreiskarte: Ergebnis 2013

 

bundestagswahlen-2017-vergleich-2013-rep-fw-freie-waehler-deutschlandkarte

„REP“ und „Freie Wähler“ Deutschlandkarte mit Ergebnissen aus 2013

 


stallwanger IT consulting stellt wieder das Excel Addin Wahlkreiskarte 2013 oder 2017 zur Verfügung um wieder Simulationen durchführen zu können. Auf Anfrage können Bestandskunden die Wahlkreisekarte für 2017 mit 50% Preisvorteil bekommen oder unter Maps4Office nach einer individuellen Lösung:

Vorschau Excel Addin Bundestagswahl 2017

excel-addin-wahlkreis-deutschlandkarte-2017

Excel Addin: Bundestagswahl 2017 Deutschlandkarte

 

Mindestlohn 2017 Zeitstunde

Mindestlohn 2017 Zeitstunde

Der gesetzliche Mindestlohn wird zum 1. Januar 2017 von 8,50 Euro auf 8,84  Euro brutto je Zeitstunde erhöht. Das entspricht einem Delta von 0,34 EUR.

Das Bundeskabinett stimmte am 26.10.2016 dem Beschluss zu. Damit wird die Entscheidung der Mindestlohnkommission umgesetzt und verbindlich gemacht. Die Verordnung tritt somit 1.1.2017 in Kraft.

Mindestlohn 2017 Zeitstunde

Mindestlohn 2017 Zeitstunde

Nach dem Mindestlohngesetz entscheidet ein ständiges Gremium der Tarifpartner alle 2 Jahre über die Anpassung der Höhe des Mindestlohns. Die nächste Entscheidung findet 2018 statt. Zu dem Gremium der Mindestlohnkommission gehören an: Je 3 stimmberechtigte Vertreter von AG und AN, 2 beratende Wissenschaftler und der Vorsitzende.

 

Übergangsregelung

Die „Übergangsregelung“, die es in bestimmten Branchen erlaubt, tarifvertraglich vom Mindestlohn abzuweichen, endet am 31.12.2016. Ab dem 1.1.2017 müssen die betroffenen Beschäftigten mindes­tens 8,50 € bekommen. Ab dem 1.1.2018 gilt aber auch hier dann der von der Mindestlohnkommission neu festgesetzte Mindestlohn.

Für Saisonarbeiter, z. B. Erntehelfer, gilt der gesetzliche Mindestlohn. Sie können kurzfristig statt 50 bis zu 70 Tage pro Jahr sozialabgabenfrei arbeiten. Diese Regelung gilt noch bis Ende 2018. Zeitungsausträger haben ab dem 1.1.2017 einen Anspruch auf 8,50 – ab 1.1.2018 gilt auch hier der neu festgesetzte Mindestlohn.

Bei ihrer Entscheidung hat das Mindestlohngremium auch geprüft, ob der Mindestlohn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angemessen schützt. Der Mindestlohn darf fairen Wettbewerb und Beschäftigung nicht gefährden – so die Bundesregierung.

 

Minijobber

Gehaltsplanung-Excel-ASR-Online

ASR-Online – Personalkostenplanung

Sofern Unternehmen Minijobber beschäftigen, sollte es rechtzeitig prüfen, ob der Mindestlohn die jährliche Entgeltgrenze von 5.400 € (450 € x 12) bei beschäftigten Minijobbern überschreitet. Dann würde kein beitragsfreier Minijob mehr vorliegen. Hierbei sind auch Einmalzahlungen zu berücksichtigen.

Beispiel:

Das Unternehmen beschäftigte 2016 für 50 Stunden/Monat einen Minijobber zu einem Stundenlohn von 8,50 €. Eine vertraglich vorgesehene Einmalzahlung beträgt 250 €. Während 2016 die jährliche Geringfügigkeitsgrenze mit einem Jahresentgelt von 5.350 € noch unterschritten wäre (Entgeltgrenze 450 € x 12 Monat = 5.400 € im Jahr), hat der Mindestlohn 2017 zur Folge, dass diese Grenze um 154 € überschritten wird, denn das Jahresentgelt liegt dann bei 5.554 €. Das Arbeitsverhältnis wird sozialversicherungspflichtig.

 

Personalkosten-Planung und Aufbewahrungspflicht

Die Gehälter von AN sind von den betroffenen Unternehmen auf 8,84 € brutto je Arbeitsstunde anzupassen. Insbesondere bei den Minijobbern sollten mit Blick auf die 450-€-Grenze die Verträge überprüft und ggf. zum 1.1.2017 angepasst werden. Für ASR-Online-Kunden werden für die Personalkostenplanung und Bedarfsplanung die entsprechenden Felder angepasst.

Die Aufzeichnungspflichten gelten weiterhin uneingeschränkt fort. Die Unterlagen sind mindestens 2 Jahre aufzubewahren (siehe Excel-Arbeitszeit-Tool).

Für die Personalkostenplanung im Bereich Compensation & Benefits stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Quellen:

stallwanger HR-Consulting – ASR-Online, BMF-Schreiben: Mittwoch, 26. Oktober 2016

 

 

Verpflegungsmehraufwendungen 2017 Ausland Excel BMF

Verpflegungsmehraufwendungen 2017 Ausland Excel BMF

Das Bundesfinanzministerium hat mit den obersten Finanzbehörden der Länder die Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für Dienstreisen (Reisekosten) für 2017 nach Einkommensteuergesetz (EStG) bekanntgegeben.

Bei eintägigen Reisen in das Ausland ist der entsprechende Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsortes im Ausland maßgebend. Bei mehrtägigen Reisen in verschiedenen Staaten gilt für die Ermittlung der Verpflegungspauschalen am An- und Abreisetag sowie an den Zwischentagen
(Tagen mit 24 Stunden Abwesenheit) im Hinblick auf § 9 Absatz 4a Satz 5 2. Halbsatz EStG insbesondere Folgendes:

Excel Reisekosten 2017 Vorlage, Auslandspauschalen BMF, Tagespauschale ausland, Spesen 2017

Excel Reisekostentool 2017, Spesenabrechnung 2017 mit den BMF-Pauschalen

  • Bei der Anreise vom Inland in das Ausland oder vom Ausland in das Inland jeweils
    ohne Tätigwerden ist der entsprechende Pauschbetrag des Ortes maßgebend, der vor
    24 Uhr Ortszeit erreicht wird.
  • Bei der Abreise vom Ausland in das Inland oder vom Inland in das Ausland ist der
    entsprechende Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsortes maßgebend.
  • Für die Zwischentage ist in der Regel der entsprechende Pauschbetrag des Ortes
    maßgebend, den der Arbeitnehmer vor 24 Uhr Ortszeit erreicht.

 

Schließt sich an den Tag der Rückreise von einer mehrtägigen Auswärtstätigkeit zur Wohnung oder ersten Tätigkeitsstätte eine weitere ein- oder mehrtägige Auswärtstätigkeit an, ist für diesen Tag nur die höhere Verpflegungspauschale zu berücksichtigen.

Beispiel:

Der Ingenieur I kehrt am Dienstag von einer mehrtägigen Auswärtstätigkeit in Straßburg zu seiner Wohnung zurück. Nachdem er Unterlagen und neue Kleidung eingepackt hat, reist er zu einer weiteren mehrtägigen Auswärtstätigkeit nach Kopenhagen weiter. I erreicht Kopenhagen um 23.00 Uhr. Die Übernachtungen – jeweils mit Frühstück – wurden vom Arbeitgeber im Voraus gebucht und bezahlt.

Für Dienstag ist nur die höhere Verpflegungspauschale von 40 Euro (Rückreisetag von Straßburg: 32 Euro, Anreisetag nach Kopenhagen: 40 Euro) anzusetzen. Aufgrund der Gestellung des Frühstücks im Rahmen der Übernachtung in Straßburg ist die Verpflegungspauschale um 12 Euro (20 Prozent der Verpflegungspauschale Kopenhagen für einen vollen Kalendertag: 60 Euro) auf 28 Euro zu kürzen.

Für die in der Bekanntmachung nicht erfassten Länder ist der für Luxemburg geltende Pauschbetrag maßgebend, für nicht erfasste Übersee- und Außengebiete eines Landes ist der für das Mutterland geltende Pauschbetrag maßgebend. Die Pauschbeträge für Übernachtungskosten sind ausschließlich in den Fällen der Arbeitgebererstattung anwendbar.

 

Dienstreise 2016 Auslandspauschalen - Online Tabelle - Abrechnung

Dienstreise-Online 2017

Verpflegungsmehraufwendungen 2017 Tabellen

Beim Excel-Reisekosten Tool 2017 werden diese automatisch berücksichtigt. Je nach Auswertungszeitraum oder Beginn- bzw. Ende-Datum bei Dienstreise-Online sind die Verpflegungsmehraufwendungen automatisch enthalten, um einen nahtlosen Jahreswechsel abzurechnen.

Änderungen zum Vorjahr und die Pauschbetrag für Übernachtungskosten als Heatmap der betroffenen Länder

bmf schreiben pauschalbetrag übernachtungskosten reisekosten 2017 änderungen

Vergleich der Reisekosten zu 2016

BMF-Pauschalbetrag-Übernachtungskosten-2016-Änderungen

In Ergänzung die Sachbezugswerte ab Kalenderjahr 2017 sind bereits hier veröffentlicht [Blog-Artikel]

 

Quelle: BMF Schreiben DEZ-2016  Excel-Reisekosten-ToolDienstreise-Online.

Kartenmaterial  (Worldmap Generator für PowerPoint) von Maps4Office.de

 

Excel VBA letzte Zeile, Spalte, Zelle ermitteln

Excel VBA letzte Zeile, Spalte, Zelle ermitteln

In einigen Situationen kann es hilfreich sein, per Excel VBA oder Makro die letzte Zeile, Spalte oder Zelle zu ermitteln.

Wir selbst benutzen einige dieser VBA-Funktionen um ETL-Prozesse, Datenvalidierungen oder

Excel VBA letzte Zeile, Spalte, Zelle ermitteln

Möge die Macht mit euch sein – Excel Zelle, Zeile

Bereinigungen durchzuführen – oder um aus Excel Anwendungen Web oder Datenbanksysteme aufzubauen.

Bei unseren Excel-Addin-Karten sollten diese Funktionen ebenfalls hilfreich sein, wenn Sie aus Ihrem CRM-System die Kundendaten extrahieren und in einem neuen Workbook visualisieren wollen.

 

Excel VBA letzte Zeile

Ermitteln der letzten Zeile (engl. Row) in Spalte A

Letzte_zeile = ActiveSheet.Cells(Rows.Count, 1).End(xlUp).Row

Oder Alternativ

Letzte_zeile = Sheets(1).UsedRange.SpecialCells(xlCellTypeLastCell).Row

 


Nicht zu empfehlende VBA-Codes sind diese Varianten:

Bis MS Excel 2003  

Letzte_zeile = ActiveSheet.Cells(65536, 1).End(xlUp).Row

Ab MS Excel 2007

Letzte_zeile = ActiveSheet.Cells(1048576, 1).End(xlUp).Row


Excel VBA letzte Spalte

Gleich in welcher Zeile Sie sich befinden

Letzte_spalte = Sheets(1).UsedRange.SpecialCells(xlCellTypeLastCell).Column

 

Excel VBA letzte Zelle ermitteln

Letzte_zelle = Range(„A1“).SpecialCells(xlCellTypeLastCell).Address

 

Interessant ist auch die Funktion, wenn z.B. gleich die letzte Zelle markiert werden soll. Hierzu kann man die Selection-Methode verwenden:

Beispiel: Range(„A1“).SpecialCells(xlCellTypeLastCell).Select

Excel Addin Heatmap Karte Schweiz vierstelliges PLZ-Diagramm

Excel Addin Karten – 4stellige PLZ

Excel VBA Address – Funktion

Für die Excel-Addin Landkarten verwenden wir i.d.R. die Excel ADDRESS Funktion.

 

Die Syntax

ADDRESS( row, column, [ref_type], [ref_style], [sheet_name] )

 

Beispiel

Set Test = Worksheets(1).Cells(1, 1)

MsgBox Test.AddressLocal() ‚ $A$1
MsgBox Test.AddressLocal(RowAbsolute:=False) ‚ $A1
MsgBox Test.AddressLocal(ReferenceStyle:=xlR1C1) ‚ Z1S1
MsgBox Test.AddressLocal(ReferenceStyle:=xlR1C1, _  RowAbsolute:=False, _  ColumnAbsolute:=False,_  RelativeTo:=Worksheets(1).Cells(3, 3)) ‚ Z(-2)S(-2)

 

Mehr hierzu finden Sie in unseren Schulungen-Unterlangen: Excel im Controlling.

 

« Ältere Einträge |

 
Kontakt