Geocodierung von Adressen

Die Geocodierung von Adressen ist eine Transformation von typischen Postadressen, wie z.B. aus Straßenname, Straßen-Nr., Postleitzahl, Ort und Land, in die geographische Codierung von Längen- und Breitengrade. Die Längen- und Breitengrade, also x (LAT) und y-(LON)-Werte können dann auf einer beliebigen Karte dargestellt werden.

Beispiel:

München (Marienplatz, 80331) – Deutschland

y = 48.137222° (48° 8′ 14″ N)

x = 11.575556° (11° 34′ 32″ O)

Oder das Beispiel mit einer Adresse

Bayerische Staatskanzlei

Franz-Josef-Strauß-Ring 1, 80539 München

Dann sind die Koordinaten hierzu

y = 48,142469 (48°08'32.9"N)

x = 11,582778 (11°34'58.0"E)

Geocodierung von Adressen Google Map oder Bing-Map

Geocodierung von Adressen - Quelle / Bild: Goode-Map Karte

Durch die Koordinaten kann damit die Punktlage oder Ort bestimmt werden und ist allgemein gültig.

D.h. der Ort ist auch dann eindeutig bestimmbar, wenn sich z.B. durch die Post, die Postleitzahlen-Nummer ändert oder sich z.B. die Straßen-Nummer oder der Straßenname umbenannt wurde.

Durch die zusätzliche Geocodierung von Adressen in Datenbanksystemen (CRM-Systeme) können diese Änderungen nachhaltig und historisch verfolgt werden.

 

Geocodierung von Adressen für CRM-Systeme

Durch die zunehmende Digitalisierung von CRM-Systemen empfehlen wir (stallwanger Consulting, Maps4Office), neben den Kunden-Adressen auch die Längen- und Breitengrade fest zu halten. Durch unterschiedlichen Datenschnitte in der Zeitachse, können damit Informationen wie z.B. Kaufkraftverhalten, Einwohner-Zahlen und Verbraucher-Preise in unterschiedlichen Dimensionen dargestellt werden.

Beispiel für die Geocodierung von ca. 24.000 Kunden-Adressen aus der Praxis:

Deutschlandkarte mit Service-Mitarbeitern und die Restrukturierung der Aufgaben-Pakete nach Standorte für einen Versicherungskonzern.

Geocodierung mit mehr als 20.000 Adress-Daten für CRM-Analysen und KPI-Dashboards

Geocodierung mit mehr als 20.000 Adress-Daten für CRM-Analysen und KPI-Dashboards

 

Geocodierung von Google Maps

Es gibt jede Menge Geocodierungsanbieter. Die bekanntesten sind wohl Google, Bing und Yahoo. Google und BING Codierungen sind kostenlos bzw. mit Einschränkungen möglich.

Für Google und Bing wird allerdings eine API benötigt.

Die Google API ermöglicht es, pro Tag bis zu 2.500 Adressen kostenlos geokodieren zu lassen. Für Bing Maps wird ebenfalls ein KEY benötigt. Hier können bis zu 125.000 Adressen im Jahr abgerufen werden.

 

Geocodierung als Service

Wir unterstützen Sie bei der Geocodierung von Adressen aus Ihrem CRM, Excel oder Datenbank-System. Aus den Adressdaten, wie z.B. Land, Postleitzahl, Ort und Strassennummer ermitteln wir für Sie die Längen- und Breitengrade (oder auch die Höhenlage) um diese Informationen auf einer Karte abzubilden oder in Ihr System überzuführen.

Wir unterstützen alle gängigen Formate, wie z.B. KML, Esri Shape, OSM, GEOJSON, GPX, SQLite und spezielle Formate für alle gängigen Datenbanken.

Beispiel: Power BI Map mit Geocoding

Geocoding mit Power BI Map Punkte setzen auf einer Karte für CRM und Sales Gebiete

Geocoding mit Power BI Map auf einer Weltkarte

Beispiel: Europa-Karte von Maps4Office mit Geo-Codierung

 

Beispiel - Excel Karte mit Geocodierung. Bei den Excel-Addin Karten oder CityMarker von Maps4Office ist keine Geocodierungen nötig.

 

--

Quelle

stallwanger IT.dev consulting - Kartenmaterial Maps4Office.de

|

 
Kontakt