Lebenshaltungskosten nach Länder für 2018

Das Portal Dienstreise-Online.de stellt die Lebenshaltungskosten nach Ländern für 2018 zur Verfügung.

Die Lebenshaltungskosten sind die Kosten für die Aufrechterhaltung eines bestimmten Lebensstandards. Hierzu zählen alle Kosten sowohl für das In- und Ausland (z.B. Kleidung, Verpflegung, Unterkunft, Bewirtung, Reisen …).

 

Nach Ländern und im internationalen Vergleich sind die Spitzenreiter wieder Bermuda, Schweiz, Island und Norwegen, wie schon im Jahr 2017. Deutschland liegt im Ranging auf Platz 24, gefolgt von USA auf Platz 25.

 

Weltkarte der Lebenshaltungskosten nach Länder für 2018

Auf einer Heatmap-Weltkarte dargestellt, mit dem Farbverlauf von blau (wenig) zu rot (hoch), ergibt sich nachfolgendes Bild.

Lebenshaltungskosten nach Länder für 2018 Weltkarte

Lebenshaltungskosten nach Länder für 2018

Als Zahlenwert wird der gesamte Warenkorb berücksichtigt. Hierzu zählt ebenfalls der Rent- / Miet-Index.

Stellt man den Mietindex ebenfalls auf einer Weltkarte dar, sieht der Verlauf wie folgt aus:

Lebenshaltungskosten nach Länder für 2018 - Miet / Rent-Index

Lebenshaltungskosten nach Länder für 2018 - Miet / Rent-Index

Für Unterkunft und Miete sind die Länder in 2018 Bermuda (Platz 1), Hong Kong (2), Singapore (3), Qatar (4) und United Arab Emirates (5) zu finden. Deutschland belegt Platz 26 im internationalen Vergleich.

 

Für Essen und Verpflegung ist Tunesien das „Billigste“ Land nach Lebenshaltungskosten für 2018. Der Restaurant Index ist um den Faktor 7 geringer als in der Schweiz.

Ebenfalls auf einer Weltkarte dargestellt der Verpflegungsindex:

Bewirtungs-Index auf einer Weltkarte für 2018

Bewirtungs-Index auf einer Weltkarte für 2018

Reiseindex aller Länder in 2018

Für Reisende und Pendler ist der Verkehrsindex ist ein zusammengesetzter Index für die Zeit, die im Verkehr aufgrund der Pendlerarbeit, der Schätzung der Unzufriedenheit des Zeitverbrauchs, der Schätzung des CO2-Verbrauchs im Verkehr und der allgemeinen Ineffizienzen im Verkehrssystem verbraucht wird. Den Besten Wert für 2018 haben die Länder Österreich, Dänemark und Schweiz.

Der Zeitindex ist eine Einwegzeit (Hinreise / Anreisezeit) die in Minuten berechnet wird. Der Unzufriedenheitskoeffizient ist eine Schätzung der Unzufriedenheit aufgrund langer Pendel- bzw. Reisezeiten. Es wird davon ausgegangen, dass die Unzufriedenheit der Pendelzeiten exponentiell mit jeder Minute zunimmt, nachdem die Anreisezeit länger als 25 Minuten beträgt. Iran, gefolgt von Russland haben den höchsten Zeitindex.

Der Ineffizienz-Index ist eine Schätzung von Ineffizienzen im Verkehr, mit hohen Ineffizienzen wie fahren, lange Pendelzeiten, etc. Der höchste Wert liegt in Ägypten, gefolgt von Süd-Afrika.

Hinzu kommt noch der CO2-Emissionsindex. Dieser ist eine Schätzung des CO2-Verbrauchs aufgrund der Verkehrszeit. Maßeinheit ist Gramm für die Rückfahrt. Um eine durchschnittliche Schätzung der Emissionen in Gramm für den Weg zur Arbeit zu berechnen, wird der Wert mit Faktor zwei dividiert. Der höchste CO2-Index hat das Land Süd-Afrika und Qatar.

Für 2018 sieht der Reiseindex wie folgt aus:

Weltkarte 2018 - Reise-Index im Ausland inkl. Pendler-Index, CO2-Index, Unzufriedenheitsindex

Weltkarte 2018 - Reise-Index im Ausland inkl. Pendler-Index, CO2-Index, Unzufriedenheitsindex

 

Datenanalyse von stallwanger IT.dev und  Dienstreise-Online.de

Bildnachweis: Maps4Office.de

|

 
Kontakt